Google Chrome Logo als ICON auf grünem Hintergrund

Das Samsung Galaxy Chromebook 2 360 ist von nun an mein neues mobiles Arbeitstier – und ein kompaktes und gut ausgestattetes 2-in-1-Gerät auf dem Googles Betriebssystem “Chrome OS” läuft. Es wiegt etwa 1250 Gramm und verfügt über ein widerstandsfähiges und durchaus stimmiges Design, nach MIL-STD-810 H.

Chrome OS ist ein Betriebssystem aus dem Hause Google, welches ursprünglich für die Benutzung von Webanwendungen ausgelegt war. Inzwischen unterstützt das Betriebssystem aber auch native Anwendungen, die offline ausgeführt werden können. Auch können Android-Apps auf Chromebooks installiert und verwendet werden.

Das Convertible verfügt über ein 12,4 Zoll WQXGA Touchscreen-Display. Die Standard-Auflösung beträgt 1280 x 800 Pixel im 16:10 Seitenverhältnis. Meines Empfindens nach dürfte der Bildschirm gerne etwas heller sein – Farben werden aber gut wiedergegeben. Das Arbeiten im Freien ist möglich, am besten jedoch an schattigen Plätzen.

Im Inneren des Samsung Galaxy Chromebook 2 360 werkelt ein Intel Celeron N4500 Prozessor mit bis zu 2,80 GHz. Der CPU zur Seite gestellt sind vier Gigabyte Arbeitsspeicher sowie eine 64 Gigabyte eMMC-Festplatte.
Dank der Wi-Fi 6 Anbindung (und optionalem LTE-Modem) kann man sehr gut in der Cloud arbeiten und seine Daten entsprechend auslagern.

Externe Hardware kann mittels USB-C (auch externe Monitore) oder Bluetooth v5.1 gekoppelt werden. Dank der x86 Architektur des Prozessors, kann eine vollwertige Linux-Umgebung installiert werden.

Die Tastatur und das Touchpad sind komfortabel und präzise zu bedienen. Der Druckpunkt der Tasten gefällt mir sehr gut! Das Verfassen von (längeren) Texten macht Spaß und geht flüssig von der Hand. Über eine Eingabe-Stift Unterstützung (S-Pen oder USI-Pen) verfügt das Galaxy Chromebook 2 360 leider nicht.

Die Akkulaufzeit geht mit circa acht Stunden in Ordnung. Ohne Internetverbindung und mäßig ausgeleuchteten Bildschirm, hält der Akku bei Office-Anwendungen entsprechend länger. Eine komplette Akkuladung (mit dem mitgelieferten Netzteil) dauert etwa drei Stunden.

Insgesamt gefällt mir das Samsung Galaxy Chromebook 2 360 gut: Es bietet eine flüssige Performance und eine ausreichende Akkulaufzeit für Tage fernab von Steckdosen. Dank der beiden 360°-Scharniere lässt sich das Gerät auch als Tablet verwenden.

Auf YouTube habe ich hierzu drei kurze Videos veröffentlicht:


Beitragsbild von Rubaitul Azad auf Unsplash.

Ein Gedanke zu “Mein erstes Chromebook: Das Samsung Galaxy Chromebook 2 360″”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert